Anekdote

Ein ganz besonderes Fotoshooting!


Man hat es als Eurasier Züchter bei unseren Eurasierfreunden manchmal gar nicht so einfach!

Für die Wurfmeldung im Eurasier Journal wird, außer einem Bild von der Zuchthündin und des Deckrüden, auch ein Bild von allen Welpen des aktuellen Wurfes benötigt: „Keine Saugwelpen und bitte so, dass man auch die Welpen ein bisschen erkennen kann.“

Schon bei unseren vorherigen Würfen bin ich daran fast verzweifelt. Ab der fünften Woche lag ich nun ständig auf der Lauer nach dem Schnappschuss des gesamten Wurfes – das muss doch zu schaffen sein! Wie machen das bloß alle anderen…?

Alle Welpen sind ständig in Bewegung und einen einzigen gut zu treffen, da braucht man schon ein wenig Geduld. Eine fast unlösbare Aufgabe, alle zusammen auf ein gutes Foto zu bringen… Im Eurasier Journal sieht man immer die tollen Bilder, wo zum Beispiel alle Welpen so schön in Reih und Glied über ein Brett direkt in die Kamera schauen.

So kam mir die Idee, Anschas D-Wurf einfach mal über unsere Gartenbank schauen zu lassen - und so wurde aus einer verrückten Idee ein ganz besonderes Fotoshooting. Zum Glück ist der Freund der Nichte meines Lebensgefährten ein Hobby-Tierfotograf!

Am Tag des Shootings brauchten wir dann viele helfende Hände für unsere acht Welpen. Nebst denen der Familienmitglieder gesellten sich noch die von Iris und Rainer dazu, den Besitzern von Anschas Schwester Alva und Tochter Ceili. Wir versteckten uns hinter der Bank und hielten die Hunde in die Höhe! Anscha und ihre Welpen nahmen das ganze Tohuwabohu gelassen hin und posierten freudig – was macht man nicht alles für ein Leckerchen?

Sabine Unzner Züchterin Eurasier vom Margaretenhof


Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image